Deutsch

English

home

porträt

konzerte

presse

cds

ars musica zürich

bilder

kontakt






Die Blockflötistin Sabrina Frey gehört heute zu den herausragenden Künstlerinnen ihrer Generation und pflegt eine rege solistische und kammermusikalische Tätigkeit im In- und Ausland.

Musiker wie Maurice Steger, Nuria Rial, Julia Schröder, Naoki Kitaya, Vittorio Ghielmi, Georg Nigl, Fiorenza de Donatis, Andrea Rognoni  und Vital Julian Frey zählen zu ihren Kammermusikpartnern. Als Solistin trat die Blockflötistin mit Mitgliedern führender europäischer Barockorchester («Zürcher Kammerorchester», «I Barrochisti», «Europa Galante», «Accademia Bizzantina», «Il Giardino Armonico», «Ensemble Claudiana» und «Amsterdam Baroque Orchestra») sowie "I Barrochisti", dem kammerorchesterbasel, dem Zürcher Kammerorchester und den Wiener Sängerknaben auf in ganz Europa auf. Sie arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Marcus Creed, Luca Pianca, Helmuth Rilling und Muhai Tang zusammen.

Sie ist als Solistin und Kammermusikerin Erstpreisträgerin internationaler Wettbewerbe und erhielt zahlreiche Auszeichnungen.

Ihr virtuoses und sensibles Musizieren, ihre szenische Begabung und die naturliche Eleganz auf dem Konzertpodium vermögen Atmosphäre zu zaubern und Publikum wie Presse zu begeistern. Konzertmitschnitte wurden auf Radio und Fernsehen übertragen.

2007 publizierte Sabrina Frey ihre erste CD mit Telemanns Zwölf Fantasien für Blockflöte solo unter dem Label Novalis. Im Herbst 2009 erschien bei Berlin Classics (edel) ihre CD "Graupner - per il flauto", die weltweit hervorragende Rezensionen erhielt. Weiterhin wirkte sie bei Aufnahmen für harmonia mundi france, Sony BMG und hänssler classics mit.

Hier können Sie mehr lesen und CVs herunterladen...