AFMB - Agentur für Meinungsbildung
AFMB - Agentur für Meinungsbildung
AFMB - Agentur für Meinungsbildung

Georg Philipp Telemann und die Blockflöte

16 Sep 2014

Was wäre die Welt der Barockmusik und im speziellen der Blockflöte ohne den grossartigen Komponisten Georg Philipp Telemann? Bereits als Kind erlernte der Komponist im Selbststudium unterschiedlichste Instrumente wie Violine, Blockflöte, Zither und Cembalo zu spielen. Als Erwachsener prägte er das deutsche Konzert-Leben nachhaltig und beeinflusste zahlreiche andere Komponisten.

 

So ist es kein Wunder, dass der Meister der Barockmusik - Georg Philipp Telemann - zu meinenLieblingskomponisten gehört. In den Solo-Konzerten, den Doppel-Konzerten sowie in der Suite für Blockflöte, Streicher und B.c. oder auch in der Wasser-Ouverture stellt Telemann das Instrument an einen prominenten Platz. Er komponiert so meisterhaft, dass trotz der grossen Orchester-Besetzung die Blockflöte als Solist immer hörbar bleibt. Auch in den Triosonaten mit anderen Instrumenten wie Violine, Oboe, Viola da Gamba, Traversflöte oder Fagott setzt Telemann die Flöte intelligent und meisterhaft ein. Die Sonaten für Blockflöte und B.c. aus den Essercizii Musizi (1739 - 1740), die Partiten sowie die Sonaten mit obligatem Cembalo zählen wohl zu den beliebtesten Barockmusik-Werken für das Holzblasinstrument. So entwickelte Telemann unabhängig von aber dennoch gleichzeitig mit Johann Sebastian Bach eine Sonaten-Form, in der das Cembalo nicht mehr als Continuo sondern als Solist auftritt. Doch auch die Kantaten, in denen der Alte Musik Komponist die Blockflöte gekonnt neben Gesang einsetzt, finden immer wieder ihren Platz in Konzert-Programmen.  

Georg Philipp Telemann war ein grosser Reisender. So weisen seine Barockmusik-Werke oftmals starke Einflüsse verschiedener Nationalstile auf; gelegentlich wird dieser Stil auch „vermischter Geschmack“ genannt. Einige Ensemble-Stücke sind vollständig nach italienischer oder französischer Art geschrieben. Als erster deutscher Alte Musik Komponist integrierte Telemann auch im großen Umfang Elemente der polnischen Volksmusik. Im Gegensatz zu anderen Komponisten beschränkte er sich dabei nicht auf bekannte Elemente und Tanzformen, sondern prägte sowohl Orchester- als auch Ensemble-Werke mit slawischer Melodik und Rhythmik. Letztere drückt sich etwa in Synkopierungen und häufigen Tempowechseln aus. Diese Musik wieder erklingen zu lassen, machen mir auf der Blockflöte und mit meinem Ensemble besonders viel Spass. 

Als abschliessendes Highlight möchte ich die 12 Fantasien für Flöte solo erwähnen, die der Barockmusik-Komponist uns hinterlassen hat. Auch hier finden sich Elemente und Stile unterschiedlichster Länder und Alte Musik Formen wieder.

 

Daher kann ich nur allen Liebhabern, Studenten und Interessierten der Blockflöte empfehlen: musiziert doch Werke von Georg Philipp Telemann. Seine Kompositionen laden zur eigenen Interpretation und zum Nachdenken über Musik und über den wunderbaren Komponisten ein, der so unterschiedliche Werke für das Instrument zu schreiben wusste.

 

Text: Sabrina Frey

Please reload

Featured Posts

G.Ph.Telemann: Sonate in f-Moll für Blockflöte und B.c. 2.) Allegro

16 Sep 2014

1/4
Please reload

Recent Posts
Please reload

Archive
Search By Tags
Please reload

Please reload

Follow Us
  • Facebook Reflexion
  • YouTube-Reflexion
  • Google + Reflexion